Wir sind gerne für Sie da. Sprechen Sie uns an. Schreiben Sie uns.

 Egal wie und was Ihr Anliegen ist.

 Ganz persönlich. Individuell. Unkompliziert!

 Sie haben Fragen, wünschen eingehende Beratungen zu Versicherungen oder Baufinanzen

 oder möchten gleich eine Reise buchen.

 Persönliche Beratung & Buchung:

 Telefon: 040-604 84 53

 Jetzt >> E-Mail schreiben  oder weiter nach untensrollen zum Kontaktformular!

 Mobil: 0172-750 77 51

 Ihr Helmut Singer und Team

Aktuell:

Guten Tag liebe Gäste, liebe Reisefreunde,

wir bedanken uns für die zahlreichen Dankes-Rückmeldungen und Hinweise für unsere Bearbeitung in der Krise.

Gerne haben wir für Sie u.a. mit zahleichen Veranstaltern, Hotels, Leistungsträger telefoniert, Fragen telefonisch und per E-Mail beantwortet und weitere hinreichende Informationen zur aktuellen Lage gegeben.

Wir haben eigenständig die Rückführungen unserer Gäste aus Skandinavien durchgeführt.

 

...bald haben wir es geschafft. Und nein, leider kann noch keine Rede davon sein, dass wir Corona im Griff hätten. Aber dem Menschenmöglichen sind wir hier ein Stück näher gekommen: Von unseren gestrandeten Gästen haben wir alle zurückgeholt.

Wir waren mit anderen Gästen in Norwegen zum Skilanglauf bzw. waren Gäste zum Winterangeln, und selber persönlich betroffen. Wir haben rund um die Uhr Himmel und Hölle in Bewegung gesetzt, und sie nach Hause geholt.

 

Eine Bitte an Sie: Haben Sie ein wenig Geduld. Geben Sie uns und den Leistunsträgern die Chance, Ihnen für die Reisen, die ggf.im April und Mai ausfallen müssen, ein Angebot zu machen, das Ihre Vorfreude wachhält. Der schöne Traum, das ungetrübte Glück. Nur etwas später eben. Wir stehen Ihnen zur Verfügung. Bei Fragen-einfach anrufen, wir beantworten, wie bisher, Ihre Fragen. Auch das schaffen wir noch.

......................................................................

Eine kostenfreie Stornierung Ihrer gebuchten Reise hat wie immer auch zwei Seiten.

Wir als Reisebüros bekommen für alle im Vorwege getätigten individuellen Beratungen, Ausarbeitungen von Angeboten, telefonische Anfragen zum aktuellen Thema, und jetzt bei Reiseabsagen, Stornos von Seiten der Flug-Kreuzfahrt-

Reise-Gesellschaften, Reedereien keinen Lohn.

Touristikkonzerne greifen den Reisebüros in die Kasse.

Den Corona-gebeutelten Reisebüros geht es doppelt an die Finanzen. Anbieter wie Tui, FTI oder DER Touristik fordern Provisionen in dreistelliger Millionenhöhe zurück.

Milliardenschwerer Umsatzausfall Reiseagenturen berichten über Abbuchungen von 110.000 Euro. Insbesondere der Provisionsverlust für die abgesagten Osterreisen schlagen bei vielen massiv zu Buche. VUSR-Expertin Linnhoff schätzt: „Es dürfte sich bei den Rückbuchungen um einen dreistelligen Millionenbetrag für die gesamte Branche handeln.“

Zahlen des Deutschen Reiseverbands (DRV) stützen diese Einschätzung. Der Umsatzausfall bei den deutschen Reiseveranstaltern summiere sich nach Hochrechnungen bis Ende April auf mehr als 4,8 Milliarden Euro, heißt es dort. Bei einem Marktanteil der drei führenden Anbieter Tui, DER Touristik und FTI von gut 30 Prozent und durchschnittlichen Provisionszahlungen würden den Reisebüros nachträglich 144 Millionen Euro entzogen.

 

VUSR warnt vor "Politik für Großkonzerne"

und fordert Rettungsfonds für die Branche

02.04.2020: In der Diskussion um die Gutschein-Lösung schließt sich der Verband unabhängiger selbstständiger Reisebüros (VUSR) dem Verband Internet Reisevertrieb (VIR) an und fordert einen Rettungsfonds für die Branche. Demnach sollen die Veranstalter und Leistungsträger die Rückzahlungen des Reisepreises in den „Deutschen Reise-Rettungsfonds“ auslagern können, aus dem dann die Kunden entschädigt werden. Schuldner wäre die Bundesrepublik Deutschland. Aus den Kundengeldern, die bei den Veranstaltern verbleiben, sollen die Reisebüros verprovisioniert werden. Nach der Krise könnten die Veranstalter und Airlines einen Beitrag in ihre Angebote einpreisen, um den Fonds wieder auszugleichen. Der Gutschein-Idee erteilt der VUSR eine Absage. „Gutscheine verkörpern eher ein Sterben der Branche auf Raten“, heißt es in einem Positionspapier. Der Verband befürchtet, dass den Veranstaltern nach dem Ende der Krise die Finanzmittel fehlen, um die gebuchten Reisen auch durchzuführen. - Ausführliche Infos gibt es  >> hier

30.03.2020 TUI erhält einen Milliardenkredit von der KfW – eine ähnliche Soforthilfe gibt es für Reisebüros bisher nicht. Deshalb warnt der VUSR die Bundesregierung vor einer "Politik für Großkonzerne" in der Krise. In den Reisebüros stünden bundesweit mindestens so viele Arbeitsplätze auf dem Spiel wie bei TUI und Lufthansa zusammen.

Somit kommen die Reisebüros in eine bedrohliche Lage.- In vielen Reisebüros müssen Angestellte bezahlt werden und die Kosten laufen weiter. Die ersten müssen Kurzarbeit anmelden! Die ersten Insolvenzen werden angemeldet.

Lippenbekenntnisse von Regierungsmitarbeiter helfen uns nicht. Angekündigte Milliardenzahlungen oder vereinfachte Kreditaufnahmen auch nicht.

30.03.2020, 18.15 Uhr: 

Die Stadt Hamburg hat trotz Ankündigung, bis heute nicht geschafft, ein Formulat/Antrag für die Soforthilfe einzustellen.

Das ist Fakt!

Der Senator und der Wirtschaftsminister Altmaier erzählen in den Medien weiter Geschichten. Diese werden auch noch ungeprüft weitergegeben! SofortHilfe sieht anders aus....

27.03.2020: Noch kaum Geld für Reisebüros und Veranstalter: Als besorgniserregend bezeichnet der DRV das Ergebnis einer internen Umfrage, an der fast 700 Mitgliedsunternehmen teilgenommen haben. Demnach haben 90 Prozent der Veranstalter und Reisebüros noch kein Geld aus den Hilfsmaßnahmen der Bundesregierung bekommen. „Und das in dem Wissen, dass sie ohne schnelle und unbürokratische Liquiditätshilfen bald am Ende sind”, sagt DRV-Präsident Norbert Fiebig.  

Viele Reisebüros haben schon bei der Thomas Cook Insolvenz Kredite aufgenommen, da der Lohn von Thomas Cook und zahlreiche weiteren Veranstalter, Airlines, Insolvenzverwalter und die zugesagten Hilfen der Bundesregierung nicht gezahlt werden. Wer und wie sollen diese Kredite auch zurückgezahlt werden? Hier wurde ein Zinssatz bis 7% p.a. genannt!

Aktuelle Hinweise:

Die Branche, insbesondere die Reisebüros und Kunden sind nach der Thomas Cook Pleite, die sich bereits im Februar 2019 abgezeichnet hatte, unverschuldet betroffen.

Der Bundesregierung war die Schieflage der Thomas Cook Gruppe seit Februar 2019 bekannt.

Eine Pedition wurde ungeachtet von der Bundesregierung nicht  wahrgenommen. Noch nicht mal diskutiert, so wie es in einer Demokratie geboten und üblich sein sollte!

Das Pauschalreisegesetz mit allen bekannten Fehlern, die jetzt und in der jüngsten Vergangenheit zum Vorschein kommen, in einer Nacht und Nebel Aktion im Bundestag verabschiedet.

Durch Untätigkeit und ohne Warnung sind dann bekanntlich tausende Menschen gestrandet und warten und warten immer noch auf Ihr zugesagtes Geld.

Zudem verweigern die Insolvezverwalter, die Bundesregierung den Reisebüros und Gäste Ihre zustehenden zu 100% Zahlungen! Seit September 2019!

Bankenkrise, Air Berlin Pleite, Germania Pleite, Thomas Cook Pleite, Öger Tours Pleite, AirMarin Pleite, Bucher Reisen Pleite uvm., Condor Pleite, jetzt die nächste Wirtschaftskrise! Die zugesagten Hilfen der Bundesregierung sind bis heute nicht erfüllt worden.

Und es wird wieder beraten, beraten und wie bisher, Geschichten in den Medien verbreitet. Taten und Ausgleichszahlungen an die Betroffenen folgen nicht!

„In einer Zeit, in der die Kunden selbst nicht wissen, wie es weitergeht, kann man nicht erwarten, dass Kunden und Reisebüros zu Banken der Veranstalter gemacht werden.“ Die Bundesregierung müsse als Bürge für die Veranstalter im Hinblick auf die zu erstattenden Kundengelder sowie die Provisionen eintreten, „denn die Bundesregierung hat es wieder einmal wider besseren Wissens versäumt, eine funktionierende Kundengeldabsicherung zu verabschieden.“

 

Meine Kollegen und ich haben in der Vergangenheit, und werden auch in der Zukunft immer in Ihrem Interesse arbeiten. Das machen wir alle mit Herz und Seele. siehe Anlage  "Singer Ihr Reisebüro - wir sind für Sie da."

Auch bei uns in den Reisebüros wurden und werden wir von Kunden am Counter oder telefonisch beschimpft und beleidigt. Die Untätigkeit der Politik wird bei uns abgeladen!

Viele haben bereits aufgegeben oder sind in der Überlegungsphase den Betrieb einzustellen oder gezwungen sind, diesen Betrieb einzustellen.

Mit einigen meiner Reisebürokollegen habe ich ein Netzwerk aufgebaut und wir unterstützen uns gegenseitig bei Buchungen und Informationen, sind auf Workshops, Seminare und bilden uns stetig weiter, um Sie noch besser informieren und beraten zu können. Das kostet bekanntlich viel Zeit und Geld. Das wird von uns den Reisebüros getragen. Viele der "billigen geiz ist geil" Online Portale und die TUI haben die Telefone abgeschaltet!

Eine Bitte: denken Sie bei Ihrer nächsten Reiseplanung an uns/mich, bevor Sie bei den „sogenannten billigen Reiseportalen“ buchen.

Wir haben die Möglichkeit Ihnen fast alle Leistungsträger, Hotels, Ferienwohnungen, Mietwagen, Kreuzfahrten, Reiseveranstalter preisgleich für Sie zu buchen, inklusiver individueller Beratung, auch im Krisenfall, mit einem über 35-jährigen Erfahrungsschatz.

Hinweisen möchten wir auf  >> „Reiseideen für Sie gemacht“ !

Hier können Sie Ihre Reise individuell selber zusammenstellen, reservieren und buchen.- Einmalig Genial!

Teilweise für Neubuchungen mit kostenfreiem Storno bis 31.12.2020.

 

In diesem Sinne wünsche ich Ihnen persönlich alles Gute, bleiben Sie fit und gesund - wir freuen uns auf Ihre nächsten Anfragen und Buchungen.

Download
Ihr Reisebüro - Wir sind für Sie da !
Frag dein Reisebüro 03.2020.pdf
Adobe Acrobat Dokument 90.7 KB
Download
Qualität und Meer
Betrachtung Qualität.pdf
Adobe Acrobat Dokument 608.9 KB

Robert Koch Institut: Infos



Ihre Fragen und Wünsche jetzt direkt an Helmut Singer senden...

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.



SINGER Newsletter-Service
Wohnmobile mieten bei Singer reisen & Versicherungenu
Wohnmobile & OstKanada Rundreisen Individuell erleben.

Download
ERSTINFORMATION
INFO EU-Vermittlerrichtline 01.20.pdf
Adobe Acrobat Dokument 328.6 KB
Download
DSGVO
DSGVO-SINGER Datenschutzbestimmungen 05.
Adobe Acrobat Dokument 255.3 KB
Download
FLYER Reisen-Versicherungen-Immobilien
Kurzprospekt 01-20.pdf
Adobe Acrobat Dokument 858.5 KB
Download
GESCHÄFTSBEDINGUNGEN
Geschäftsbedingungen 17.02.2020.pdf
Adobe Acrobat Dokument 124.1 KB
Download
REISEANMELDUNG
MUSTER-Reiseanmeldung02-20.pdf
Adobe Acrobat Dokument 233.1 KB


Gerne senden wir Ihnen einen aktuellen Katalog Ihrer Wahl zu:


Das Traumschiff  erleben, buchen Sie bei uns jetzt preiswert und mit Frühbucher-Vorteilen Ihre Traumreise....